Variante Schlicker Alm – Hochtenn

  • Vielzahl von Seilbahnstützen im Ruhegebiet Kalkkögel
  • Querung zentraler Lawineneinzugsgebiete aufgrund des geringen Bodenabstandes
  • diese Variante wurde aus lawinentechnischer Sicht als äußerst problematisch eingeschätzt